Home

Willkommen auf der Homepage der Pfarre St. Marien Vettweiß


Pflicht zum Tragen von medizinischen Masken bei den Gottesdiensten

Alle Gottesdienstbesucher müssen - auch am Platz - eine medizinische Maske während der Gottesdienste in den Kirchen tragen. Medizinische Masken sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken. Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske zu tragen. 

 

Diese Regelung gilt grundsätzlich für alle Gottesdienste und damit für Messen, Wort-Gottes-Feiern, Taufen, Trauerfeiern, Gebetszeiten, Rosenkranz- und Kreuzwegandachten etc.  


Jahresstatistik 2020 in der Pfarre St. Marien, Vettweiß 

(In Klammern die Zahlen von 2019 und 2018)

 

 

Taufen

Erstkommunionen

Firmungen

Trauungen

Bestattungen

30 (48 / 40)

36 (70 / 30)

0 (70 / 0)  

4 (6 / 12) 

58 (57 / 72) 

 

Pfarramt St. Marien

 

 

Jahresstatistik 2020 in der GdG Nörvenich-Vettweiß

(In Klammern die Zahlen von 2019 und 2018)

 

Taufen

Erstkommunionen

Firmungen

Trauungen

Bestattungen

57 (83 / 82)

51 (75 / 65)

2 (99 / 19)  

9 (10 / 23) 

111 (95 / 130) 

 

Pfarrämter St. Marien und St. Josef


Feierliche Begrüßung von Pater Günther Kames in zwei Festmessen 

Am Dienstag, 5. Januar, und am Mittwoch, 6. Januar, fanden in der Filialkirche St. Martin, Wissersheim (für die Pfarre St. Josef, Nörvenich) und in der Pfarrkirche St. Gereon, Vettweiß (für die Pfarre St. Marien, Vettweiß) zwei Festmessen unter Einhaltung aller Corona-Regeln statt, in denen wir Pater Günther Kames als Pfarrvikar für die GdG Nörvenich-Vettweiß begrüßt haben. Pfarrer Gerd Kraus hat zu Beginn dieser Messen Pater Günther Kames stellvertretend für die gesamte GdG Nörvenich-Vettweiß begrüßt und die Ernennungsurkunde des Bischofs vorgelesen. Pater Kames hat den Messen als Hauptzelebrant vorgestanden, sich in den einleitenden Worten den Gottesdienstbesuchern vorgestellt und die Predigt zum Hochfest „Erscheinung des Herrn“ gehalten. Am Ende der Messen haben in Wissersheim Frau Sylvia Brüders und in Vettweiß Frau Maria Esser als Mitglieder der jeweiligen Pfarrei-Rat-Vorstände Pater Kames willkommen geheißen und überreichten ihm ein Willkommensgeschenk, das seiner Vorliebe zum Nordic-Walking entspricht und zum Erkunden der GdG per Pedes einlädt – einen Wanderrucksack mit entsprechendem Proviant.


Pater Günther Kames zum Pfarrvikar ernannt 

Liebe Schwestern und Brüder,

das Jahr 2020, das so sehr von der Corona-Pandemie geprägt war und das uns in unserem persönlichen, aber auch in unserem pfarrlichen Leben vielfach eingeschränkt hat, ist für uns in der GdG Nörvenich-Vettweiß mit einer sehr positiven Nachricht zu Ende gegangen. Denn unser Bischof Dr. Helmut Dieser hat Pater Günther Kames, der dem Oblatenorden angehört, zum 1. Januar 2021 zum Pfarrvikar für die GdG Nörvenich-Vettweiß ernannt. Pater Kames wird mit einem Beschäftigungsumfang von 75 % bei uns tätig sein und wird in der Priesterwohnung im Pfarrhaus Nörvenich wohnen. Seine Ernennung ist zunächst bis Ende 2021 befristet. Wir freuen uns sehr über die Ernennung von Pater Kames und wünschen ihm einen guten Start in seinen Dienst bei uns in diesen nicht einfachen Corona-Zeiten.

 

 

für die GdG Nörvenich-Vettweiß: G. Kraus, Pfr.



Vom Niederrhein in die Voreifel

Mein Name ist Pater Günther Kames OMI (Oblate der Makellosen Jungfrau Maria). Ich wurde am 1960 in Rheydt-Giesenkirchen geboren. Nach der Mittleren Reife an der Hauptschule machte ich eine kombinierte Lehre als Raumausstatter und Einzelhandelskaufmann. Während dieser Zeit war ich auch als Jugendleiter in der DPSG aktiv. Vom Nikolauskloster aus, bei Jüchen, erlangte ich 1983 das Abitur am Abendgymnasium Viersen. 1987 schloss ich mich durch die Ewigen Gelübde der Ordensgemeinschaft der Oblatenmissionare (OMI) an.


Nach dem Studium in Mainz erfolgte 1991 die Priesterweihe. Anschließend war ich in der Pfarrseelsorge in München, Rheinhausen und Biberach a.d. Riss, tätig. Mit einem Kontaktstudium Journalismus-Medienpraxis habe ich mich auf die Mitarbeit in der Redaktion unserer Ordenszeitschrift DER WEINBERG vorbereitet. Fünfzehn Jahre war ich Redakteur. Vier Jahre, bis 2000, leitete ich mit zwei Mitbrüdern ein Haus für Berufungspastoral in Lahnstein. Seit 16 Jahren bin ich regelmäßig Begleiter von Wallfahrten zu den wichtigsten europäischen Wallfahrtsorten. Zehn Jahre war ich Direktor des Missionsvereins der Oblaten. Für vier Jahre betreute ich, bis zu einer Augenerkrankung, als mitarbeitender Priester vier Dörfer in der Rhön. Nach dieser Tätigkeit war ich zunächst in der Kategorialseelsorge; Senioren-; Beicht-; Aushilfsseelsorge; Trau- und Taufpastoral tätig, bevor ich als Pfarrvikar und Wallfahrtsseelsorger bis Juli 2020 in Bingen wirken durfte.

Ich interessiere mich für Kunst und Geschichte, besuche gerne Museen, Ausstellungen, klassische Konzerte und höre viel klassische Musik. Fotografieren, Schlagzeug spielen, Nordic-Walking und Schwimmen gehören zu meinen Hobbys. Erwartungsvoll sehe ich unserem gegenseitigen Kennenlernen entgegen und freue mich darauf, dass wir miteinander einen Abschnitt unseres Lebens- und Glaubensweges gemeinsam gehen werden. 



Gottesdienste im Lockdown – ab sofort Anmeldung im Pfarramt Vettweiß erforderlich

Im erneuten Lockdown, in dem wir uns seit dem 16.12.2020 befinden und der mindestens bis zum 10.01.2021 andauert, sind Gottesdienste unter Beachtung der jeweils aktuellen Corona-Regeln möglich. Zu den Bestimmungen, die während des Lockdowns unbedingt gelten und zu beachten sind, gehören folgende Vorgaben: „Die Kirchen sichern die Einhaltung des Mindestabstands, begrenzen die Teilnehmerzahl, führen ein Anmeldeerfordernis für solche Zusammenkünfte ein, bei denen Besucherzahlen zu erwarten sind, die zu einer Auslastung der Kapazitäten führen könnten, verpflichten die Teilnehmer zum Tragen einer Alltagsmaske auch am Sitzplatz, erfassen die Kontaktdaten der Teilnehmer und verzichten auf Gemeindegesang."

 

In der Pfarre St. Marien, Vettweiß werden wir auch im Lockdown Gottesdienste unter strenger Beachtung der Corona-Regeln feiern und haben dies mit dem Ordnungsamt der Kommunalgemeinde Vettweiß abgesprochen. 

 

Da wir in dieser schwierigen Situation sehr verantwortungsvoll handeln müssen, müssen sich ab sofort bis mindestens Ende Januar 2021 alle Gottesdienstbesucher für alle Messen in der Pfarre St. Marien anmelden.

 

Die Anmeldung erfolgt wie bei den Weihnachtsgottesdiensten telefonisch im Pfarrbüro Vettweiß. Bitte rufen Sie ausschließlich zu den Öffnungszeiten (Dienstag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr) an. Aus organisatorischen Gründen müssen die Anmeldungen in einem Büro zentral erfasst werden. Wir benötigen zur Anmeldung jeweils den Namen, die Adresse und die Telefon-Nummer. 

für die Pfarre St. Marien, Vettweiß: G. Kraus, Pfr.


Beheizen & Temperieren von Kirchen während der Corona-Pandemie

Aus gebotenem Anlass weisen wir auf folgende Veröffentlichung des Bistums Aachen hin: „Die folgende Empfehlung zum Beheizen & Temperieren von Kirchen während der Corona-Pandemie ist ein Auszug aus einer umfangreichen Handlungsempfehlung, die von 15 Bistümern und Landeskirchen in Auftrag gegeben wurde. Sie wird aktualisiert, sobald sich neue Erkenntnisse ergeben. 

Die ungekürzte Handlungsempfehlung mit Erläuterungen finden Sie auf folgender Homepage: www.bistum-aachen.de/Energiemanagement/index.html

Alle bisherigen Hygieneregeln und organisatorischen Maßnahmen gelten weiterhin. Im Zusammenhang mit dem Beheizen von Kirchen sind folgende Hygieneregeln hervorzuheben.

Empfehlungen:

 Alle Gottesdienstbesucher sollten einen Mund-Nasen-Schutz tragen. (aktueller Hinweis: Während des Lockdowns und ab einem Inzidenzwert von 35 müssen alle Gottesdienstbesucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen.)

•  Zur Vermeidung von Luftbewegungen sollten Heizungen, die die Wärme an einzelnen Stellen in den Raum einbringen, ca. 30 Minuten vor dem Gottesdienst ausgeschaltet werden.

 Die Kirche sollte nach dem Gottesdienst kurz aber gründlich gelüftet werden.“

Weitere Informationen hierzu und zu vielen anderen Corona relevanten Themen finden Sie auf der Homepage des Bistums Aachen.

für die GdG Nörvenich-Vettweiß: G. Kraus, Pfr.


Corona – Update: gemeinsamer Gemeindegesang verboten

Seit dem Frühjahr verzichten wir – auch auf Empfehlung des Bistums Aachen – in unserer GdG Nörvenich-Vettweiß auf Grund der Corona-Pandemie auf das gemeinsame Singen in den Gottesdiensten und werden dies in allen Gottesdiensten weiterhin so handhaben. Während des erneuten Lockdowns ist das gemeinsame Singen ausdrücklich verboten.

für die GdG Nörvenich-Vettweiß: G. Kraus, Pfr.


Erstkommunion 2021

In den kommenden Wochen beginnt in unserer GdG Nörvenich-Vettweiß wieder die Vorbereitung auf das Sakrament der Eucharistie. Hierzu sind alle katholischen Kinder der 3. Schuljahre herzlich eingeladen. 

 

Die Anmeldungen für die Kinder aus der Pfarre St. Marien sind möglich 

-       am 23.11. und 24.11.2020 von 16:00 – 20:00 Uhr und

-       am 25.11. und 26.11.2020 von 9:00 – 13:00 Uhr

jeweils in Vettweiß im Pfarrheim.

 

Die Anmeldungen für die Kinder aus der Pfarre St. Josef sind möglich

-       am 23.11.2020 von 9:00 – 13:00 Uhr und

-       am 25.11. und 26.11.2020 von 16:00 – 20:00 Uhr

jeweils in Eschweiler über Feld im Pfarrheim.

 

Aufgrund der vermutlich auch im kommenden Jahr geltenden Corona-Regeln feiern wir die Erstkommunionen mit kleineren Gruppen als bisher:

 

-       in Kelz am 11.04.2021 um 11:00 Uhr und am 25.04.2021 um 9:00 Uhr

-       in Vettweiß am 18.04.2021 um 11:00 Uhr und am 02.05.2021 um 9:00 Uhr

-       in den Gemeinden der Neffeltalschiene am 18.04.2021 um 9:00 Uhr und am 02.05.2021 um 11:00 Uhr (der Ort wird noch festgelegt)

-       in Wissersheim am 11.04.2021 um 9:00 Uhr und am 25.04.2021 um 11:00 Uhr

-       in Eschweiler ü.F. am 13.05.2021 um 11:00 Uhr und am 16.05.2021 (evtl 2 Feiern)


Die Aufteilung der Kinder auf die einzelnen Termine wird mit den Eltern gemeinsam auf den Elternabenden vorgenommen. 

 

Wir werden in diesen Tagen unter Corona-Bedingungen sicherlich einige neue Wege gehen, auch Messen in kleinerem Kreis als bisher feiern, dennoch freuen wir uns auf unsere COMMUNIO, wir freuen uns auf euch Kinder in unserer Mitte!


Gottesdienstordnung ab Oktober 2020

 

Die Gottesdienstordnung lautet ab Oktober wie folgt - Änderungen und Aktualisierungen vorbehalten: 

- samstags um 18.30 Uhr: Hl. Messe in Kelz

- sonntags um 10.30 Uhr: Hl. Messe in Nörvenich und Vettweiß

- sonntags um 9.00 Uhr:   Hl. Messe in Wissersheim

- samstags um 17.00 Uhr: Hl. Messe in Eschweiler über Feld und im Wechsel
                                                  zwischen Froitzheim und 
Gladbach


Gebetsanliegen in Corona-Pandemie-Zeiten

Die Gebetsanliegen, die für die Zeit vereinbart worden waren, in der keine öffentliche Gottesdienste gehalten werden durften, habe ich in die nichtöffentlichen Messen hineingenommen, die ich in dieser Zeit gefeiert habe. 

 

Unabhängig davon können diese Gebetsanliegen noch einmal in eine weitere öffentlich gefeierte Messe hineingenommen werden. Wenn dies gewünscht ist, wenden Sie sich deswegen bitte an die Damen in den Pfarrbüros. Dies gilt auch für die Gebetsanliegen, die für die Messen in den Kirchen vereinbart waren, in denen derzeit keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden.

 

G. Kraus, Pfr.  



Jahresstatistik 2019 in der Pfarre St. Marien, Vettweiß 

(In Klammern die Zahlen von 2018 und 2017)

 

Taufen

Erstkommunionen

Firmungen

Trauungen

Bestattungen

48 (40 / 50)

37 (30 / 60)

70 (0 / 90)  

6 (12 /14) 

57 (72 / 62) 

 

Jahresstatistik 2019 in der GdG Nörvenich-Vettweiß

(In Klammern die Zahlen von 2018 und 2017)

 

Taufen

Erstkommunionen

Firmungen

Trauungen

Bestattungen

83 (82 / 95)

75 (65 / 96)

99 (17 / 131)  

10 (23 / 17) 

95 (130 / 116)