Home

Willkommen auf der Homepage der Pfarre St. Marien Vettweiß


Patrozinium der Pfarre St. Marien am Sonntag, 2. September in Vettweiß 

Unser Pfarrpatrozinium zum Fest Mariä Geburt feiern wir in diesem Jahr am Sonntag,
2. September, um 10.30 Uhr mit einer Festmesse in der Kirche St. Gereon in Vettweiß
.
Zu dieser Messe sind Gläubige aus allen Gemeinden der Pfarre St. Marien eingeladen.
Alle anderen Messen und Gottesdienste entfallen an diesem Sonntag.


Erstkommunion 2019 in der Pfarre St. Marien, Vettweiß

Zur Vorbereitung auf die Erste Heilige Kommunion laden wir alle katholischen Kinder ein, die nach den Sommerferien im dritten Schuljahr sind. Es ist geplant, dass die katholischen Kinder, die die Grundschulen Kelz und Vettweiß besuchen, nach den Sommerferien von uns angeschrieben werden. Die Eltern der Kinder, die andere Schulen besuchen bzw. die bis Ende September kein Anschreiben von uns erhalten haben und die auch im nächsten Jahr in der Pfarre St. Marien zur ersten Hl. Kommunion gehen möchten, sind gebeten, sich mit Gemeindereferentin Ruth Jannes in Verbindung zu setzen. Die Termine für die Anmeldung zur Erstkommunion entnehmen Sie bitte dem Anschreiben, das nach den Sommerferien verschickt wird. Für die Anmeldung benötigen wir das Familienstammbuch und den Teilnehmerbetrag von 40 Euro. Die Erstkommunionmessen feiern wir im Jahr 2019 an folgenden Sonntagen:

für die Gemeinden

am

Disternich / Gladbach / Jakobwüllesheim / Kelz / Lüxheim / Müddersheim / Sievernich - Weißer Sonntag (2. Sonntag der Osterzeit)

28.04.2019

Frangenheim / Froitzheim / Ginnick / Soller / Vettweiß - 3. Sonntag der Osterzeit

05.05.2019


Marienoktav an der Lourdes-Grotte in Soller

Besonders im September zieht die im Jahre 1895 gegenüber der Pfarrkirche St. Gangolf  erbaute Lourdes-Grotte viele Pilger aus der Umgebung an. In diesem Jahr findet die Marienoktav vom 09. bis 16. September 2018 statt. Pilger von nah und fern sind herzlich zu den folgenden Gottesdiensten eingeladen, die bei gutem Wetter an der Grotte und bei schlechtem Wetter in der Pfarrkirche Soller stattfinden. 

Lourdes-Grotte in Soller
Lourdes-Grotte in Soller



28.06.2018
Auf dem Weg zum ständigen Diakonat –
Vorstellung von Christian Harttig

Mit 36 Jahren darf auch ein verheirateter Mann zum ständigen Diakon geweiht werden. Als ich Anfang 2014 feststellte, dass ich nun alt genug bin, ließ mich der Gedanke nicht mehr los. Nachdem das Bewerbungsverfahren für die Zulassung zum Studium bestanden war, konnte ich dann im Mai 2015 mit den theologischen Studien am Erzbischöflichen Diakonen-institut beginnen. Im Sommer 2016 war das Probejahr vorbei und Pfr. Häckler stellte mich in der Gemeinde St. Josef, Nörvenich als Bewerber für den ständigen Diakon vor. Zu diesem Zeitpunkt wurden meine Mitstudenten und ich durch Weihbischof Dr. Bündgens zu Lektoren und Kommunion-helfern beauftragt. Die letzten zwei Jahre hat mich Pfr. Häckler betreut und mir geholfen, in verschiedene Aufgaben hineinzuwachsen.


Mit seinem Weggang halten Pfr. Kraus und ich es für sinnvoll, dass ich mich auch in St. Marien in Vettweiß ein wenig bekannt mache. Die theologischen Studien (und damit auch die Prüfungen) gehen so langsam dem Ende entgegen. Am 30.9. erhalten wir Bewerber in Mönchengladbach die so genannte Admissio. Damit sind wir offiziell in den Kreis der Weihekandidaten aufgenommen. Die Weihe wird dann wahrscheinlich am 23.11.2019 im Aachener Dom stattfinden. Nach den Sommerferien werde ich versuchen, alle Kirchen im Bereich der Pfarre St. Marien kennen zu lernen. Zum Schluss noch ein paar technische Daten: Ich bin 39 Jahre alt, verheiratet und lebe mit meiner Frau seit 2006 in Eschweiler über Feld. Ich arbeite in Köln als IT Administrator im öffentlichen Dienst. 

Christian Harttig